Aktualisierungen

15.05.2023 11:45

Pressespiegel aktualisiert

Pressebericht von Anfang April zu Infoveranstaltung Rebhuhnprojekt Höringhausen ergänzt

Weiterlesen …

03.04.2023 19:40

Themenseite Wolf aktualisiert

vier neue Presseberichte + Info zu Flurnamen unter "Historisches"

Weiterlesen …

23.03.2023 20:50

Themenseite Windkraft aktualisiert

Vorabauszug aus VHE 49: Zur potentiellen Gefährdung von Seeadler (Haliaeetus albicilla) und Fischadler (Pandion haliaetus) durch Windkraftanlagen (WEA) am Mühlenberg bei Herzhausen/Edersee

Weiterlesen …

09.03.2023 14:15

neue Themenseite Ornithologie

Flurnamen des Landkreises Waldeck-Frankenberg, die nach Vögeln benannt sind (Wolfgang Lübcke)

Weiterlesen …

Rezension: Wie funktioniert ein Vogel?

zurück zur Seite "Rezensionen"

 

Anregungen zur Vogel-Beobachtung

BERGMANN, H.-H. (2022): Wie funktioniert ein Vogel? Quelle &Meyer Verlag Wiebelsheim, 152 S.,  ISBN: 978-3-494-01937-6, 16,95 €

 

tl_files/fM_k0002/Bilder_Rezensionen/Bergmann-Wie-funktioniert-ein-Vogel-mini.jpg Der Titel klingt ein wenig technisch, aber das neue Buch von Hans-Heiner Bergmann beantwortet zahlreiche interessante Fragen rund um die Biologie der Vögel. Bereits 1987 hat der Autor ein Buch zu diesem Thema herausgebracht, die vorliegende Publikation in der Verlagsreihe "Das will ich wissen" ist jedoch völlig neu bearbeitet und illustriert, natürlich unter Berücksichtigung der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse.

Schon beim ersten Durchblättern gefällt das abwechslungsreiche Layout mit zahlreichen guten Fotos und Grafiken. In gewohnt vorbildlicher Weise versteht es Bergmann, auch dem Laien biologische Fakten und Zusammenhänge nahezubringen. Allgemeinverständliche Sprache ist ihm ein besonderes Anliegen. Ein schönes Beispiel für eine gut hergeleitete Erklärung eines Fachbegriffs ist Fitness (S. 140). Diese wird in der Biologie nicht im Sinne sportlicher Ertüchtigung verwendet, sondern steht für den "genetischen Erfolg eines Lebewesens". Dieser wird veranschaulicht am Beispiel von Schwanzmeisen-Bruten, bei denen zu einem hohen Anteil von bis zu 60% Helfer - meist nahe Verwandte - bei der Fütterung der Jungen festgestellt wurden, so dass der Bruterfolg dadurch deutlich steigt. Die Helfer investieren durch ihr Verhalten "in die eigene Familie, das heißt indirekt in die eigenen Gene". Also: Das Buch bietet nicht nur ein breites Überblickswissen, sondern auch interessante Vertiefungen.

Die thematische Palette reicht vom Körperbau der Vögel, über Flug, Nahrung, Sinnesorgane und kognitive Leistungen bis hin zu Lautäußerungen, Wachstum, Körperpflege und den Kapiteln "Gefährdung und Schutz" sowie "Vogelkunde als Hobby oder Profession". Bei den kognitiven Fähigkeiten der Rabenvögel vermeidet Hans-Heiner Bergmann wohl zu Recht den von anderen Autoren gebrauchten Begriff Intelligenz. Ob aber das mindestens genauso wertende Wort Klugheit eine bessere Alternative ist, sei dahingestellt.

Jedem, der über das hinaus, was er in einem Bestimmungsbuch finden kann, Informatives und Spannendes zur Vogelwelt erfahren möchte, sei die Neuerscheinung empfohlen.
 

Wolfgang Lübcke

Weitere Infos zum Buch auf der Homepage des Verlags (externer Link)