Aktualisierungen

22.09.2021 20:15

mehrere Seiten aktualisiert

Themenseite Weißstörche, Themseite windkraft, Aktionsseite Wiesenwettbewerb

15.09.2021 23:10

neue Rezensionen online

BEZZEL, E.: Die schönsten Vogelgeschichten aus "Brehms Thierleben" - ausgewählt und heute erzählt,

REICHHOLF, J.:  Flussnatur - Ein faszinierender Lebensraum im Wandel

Weiterlesen …

06.09.2021 18:15

diverse Seiten aktualisiert

- diverse neue Presseberichte auf den Seiten Landwirtschaft und Naturschutz, Wiesenwettbewerb, Nationalpark, Grenztrail
- Themenseite Natur und Kunst aktualisiert

29.08.2021 17:00

neue Themenseite Grenztrail

Presseberichte und Infos zum geplanten Grenztrail

Weiterlesen …

Rezension: Das große Buch der Wintervögel

zurück zur Seite "Rezensionen"

 
Lücke geschlossen: Buch über Wintervögel


WESTPHAL, U. (2020): Das große Buch der Wintervögel- Aula-Verlag Wiebelsheim, ISBN 978-3-89104-840-5, 29,95 €

 

Das große Buch der WintervögelBisher fehlte zumindest im deutschsprachigen Raum ein Buch, das nur den Wintervögeln gewidmet ist. Ihnen sollte in der Feldornithologie mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden, denn es ist spannend, auf dem Hintergrund des Klimawandels Veränderungen zu beobachten, zum Beispiel Zugvogelarten, die vermehrt bei uns überwintern oder seit einigen Jahren in geringerer Zahl auftreten, weil sie weiter nördlich als bisher den Winter verbringen.

Autor ist der Biologe Uwe Westphal, der als hervorragender Tierstimmen-Imitator bekannt geworden ist und außer etlichen anderen Publikationen gemeinsam mit Hans-Heiner Bergmann das Buch "Welcher Vogel singt denn da?" (2019) veröffentlicht hat.

Schon die Exkursionsbeschreibung zum Einstieg in das Thema zeigt: Der Autor beherrscht eine lebendiges Darstellung. Das zeichnet auch die weiteren Texte aus.

Der allgemeine Teil "Vogelleben im Winter" widmet sich insbesondere den verschiedenen Strategien, mit denen Standvögel den Herausforderungen des Winters begegnen, Mitteleuropa als Winterquartier nordischer Arten und den Winterkleidern der Vögel.

Der Hauptteil mit den Artporträts gliedert sich in sechs große Lebensräume. Die Zuordnung der Arten ist bisweilen schwierig, weil sie in mehreren Lebensräumen vorkommen. Eine Orientierung bietet da aber eine Tabelle am Schluss des Buches, aus der alle potentiellen Lebensräume der jeweiligen Art zu entnehmen sind.

Wenn man sich über die Kennzeichen der Arten informieren, ist man sicher mit einem einschlägigen Bestimmungsbuch besser bedient, aber das ist ja nicht die Hauptfunktion des Buches, primär geht es um das Lebensraumkonzept zu den Wintervögeln. Die Abschnitte zum Verhalten geben Charakteristisches sehr gut wieder. Aufgelockert sind die Artporträts  durch Fließtexte mit Besonderheiten zu den Artengruppen und farblich hervorgehobene Info-Kästen, die interessant zu lesen sind.

Der  Schlussteil des Buches bietet ein Kapitel zu Zugverhalten und Überwinterung von Vögeln unter dem Einfluss des Klimawandels, gibt nützliche Informationen zur Erfassung von Wintervogelbeständen und Ratschläge zur Vogelfütterung. Wichtig ist auch das Kapitel über energiezehrende Störungen, die in der kalten Jahreszeit ganz besonders schädlich sind.

Das Buch eignet sich besonders für Einsteiger, da im Winter das Artenspektrum überschaubar ist und die Vögel in den unbelaubten Bäumen gut zu entdecken sind. Aber auch erfahrene Ornithologen werden bei der Lektüre manch Interessantes finden.

Wolfgang Lübcke

 

 

Weitere Infos finden Sie beim Aula-Verlag (externer Link).

 

Infos zum Buch auf der Website des Autors.