Aktualisierungen

09.11.2021 19:30

neue Themenseite Wiesen und Weiden

11.11.2021: erstes Infoschreiben "Hilfe gegen Verbuschung"

Weiterlesen …

22.09.2021 20:15

mehrere Seiten aktualisiert

Themenseite Weißstörche, Themseite windkraft, Aktionsseite Wiesenwettbewerb

15.09.2021 23:10

neue Rezensionen online

BEZZEL, E.: Die schönsten Vogelgeschichten aus "Brehms Thierleben" - ausgewählt und heute erzählt,

REICHHOLF, J.:  Flussnatur - Ein faszinierender Lebensraum im Wandel

Weiterlesen …

06.09.2021 18:15

diverse Seiten aktualisiert

- diverse neue Presseberichte auf den Seiten Landwirtschaft und Naturschutz, Wiesenwettbewerb, Nationalpark, Grenztrail
- Themenseite Natur und Kunst aktualisiert

Beweidungsprojekt Kulturlandschaft Frankenau (Hinterwälder Rind)

zur Übersicht Beweidungsprojekte

 

In der Gemarkung Frankenau wurde 1990 das Modellprojekt "Landwirtschaft und Naturschutz in Frankenau" gegründet. Das Beweidungsprojekt "Kulturlandschaft Frankenau" wird seit Juni 2000 durch die Haltergemeinschaft Hinterwälder Rind GbR umgesetzt.


Ziele des Projekts


tl_files/fM_k0002/Bilder_Landschaftspflege/Hinterwaelder/NatRegLogo200b.gifDie Initiative Haltergemeinschaft Hinterwälder Rind GbR verfolgt das Ziel, naturschutzfachlich besonders wertvolle artenreiche Feuchtgrünlandgesellschaften in einer Mittelgebirgsregion durch traditionelle Nutzungsformen wie Heugewinnung und extensive Beweidung langfristig zu erhalten und den Artenreichtum weiter zu entwickeln. Die betroffenen Flächen befinden sich im Eigentum der NABU Gruppe Frankenau bzw. sind durch langfristige Pachtverträge gesichert.

Weitere Ziele sind die Erhaltung einer gefährdeten, heimischen Haustierrasse mit Eignung für ganzjährige Freilandhaltung sowie geringe Ansprüche an ertragsschwache Böden und Vermeidung von negativen Auswirkungen auf die vorhandenen Pflanzengesellschaften der Mäh- und Feuchtwiesen.

 

Klicken Sie auf die Miniaturen, um sie zu vergrößern.



Finanzierung


Tragbare Projektfinanzierung für die Haltergemeinschaft. Die Muttertiere wurden aus Eigenmitteln der NABU Gruppe Frankenau finanziert und sind Eigentum der Gruppe. Wertschöpfung durch Übernahme der erzeugten Jungtiere durch die betreuenden Nebenerwerbslandwirte als Gewinn zur Selbstvermarktung oder zur weiteren Zucht.



Besonderheiten


Geschlossener Verwertungskreislauf durch Vermeidung von Biomasse bei der Flächenpflege. Reduzierung der Pflegearbeiten für die Mitglieder der beteiligten NABU Gruppe und geringe Transportwege für Futterheu und Tiervermarktung.

Übertragbarkeit auf andere Landschaftspflegeprojekte (Modellcharakter).



Erfolge des Projekts


•  Projektstart Juni 2000 mit drei Kühen,
•  Projektstand September 2003: sieben weibliche Tiere (3 Tiere sind trächtig), ein Zuchtbulle,
    (Stand 2012: 20 Tiere),
•  Selbstvermarktung von zwei Muttertieren,
•  Flächenbewirtschaftung im Rahmen des freiwilligen Vertragsnaturschutzes des Hessischen
    Landschaftspflegeprogrammes (HELP),
•  Zertifizierung als ökologisch erzeugtes Lebensmittel durch das Institut LACON Offenburg,
•  3. Platz beim bundesweiten Wettbewerb "natürlich regional"
 

Träger des Projekts


Haltergemeinschaft Hinterwälder Rind GbR, Lärchenstr. 12, 35110 Frankenau

NABU Gruppe Frankenau e.V., Herbert Ruhwedel (Vorsitzender), Lärchenstr. 12, 35110 Frankenau
Tel.: 06455-8932, H_Ruhwedel@t-online.de

Volker Schmidt (Kassierer NABU) Lengeltalstr. 8, 35110 Frankenau
Tel.: 06455-75022

Norbert Wissemann (Nebenerwerbslandwirt) Kirchplatz 14, 35110 Frankenau
Tel.: 06455-8950, N.P.Wissemann@t-online.de

Hilmar Lange (Nebenerwerbslandwirt), Im Hasenbach 20, 35110 Frankenau
Tel.: 06455-1496

 

 

zur Übersicht Beweidungsprojekte