Aktuelle Beobachtungen im Kreisgebiet

Neueste Beobachtungen unten bzw. auf letzter Seite. Datumsformat TT.MM.JJJJ
1 bis 50 von 150Aktuelle Ansicht:
Alle Einträge


1. 14.06.2007

Christa Mischel

Schwarzstorch in bad Wikldungen gesehen, nähere Angaben telefonisch

05621 74019

Details

2. 02.01.2016

Ursula und Christian Trautmann, Berndorf

ein Grünspecht im Garten auf Nahrunssuche

Details

3. 29.11.2016

Günther Schade

9 Elstern in den Herrenwiesen westlich B.W.-Hundsdorf, die von Schafen beweidet wurden. Dabei befanden sich zum Teil 5 Elstern auf Nahrungsuche und pickend auf einem einzelnen Schaf ! Die Schafe zeigten dabei keinerlei Abwehrverhalten, sondern grasten ruhig weiter.

Details

4. 05.12.2016

Webmaster

Die Beobachtungen bis 30.11.2016 sind archiviert und stehen in drei Formaten (Excel, LibreOffice und PDF) als Zip-Archiv zum Herunterladen bereit (Homepage unter: Mitmachen - Beobachtungen melden).

direkter Link:
http://www.nabu-waldeck-frankenberg.de/tl_files/fM_k0002/Beobachtungsdatenbanken/Gesamtbeobachtungen_bis_30112016.zip

Details

5. 07.12.2016

W. Lübcke, H. Niem

Im Vergleich zum Vorwinter tragen die Misteln im Bereich des unteren Edertals weniger Beeren.
Aber in der Gemarkung Mandern 15 Misteldrosseln an Bäumen mit Misteln beobachtet.

Details

6. 14.12.2016

Ursula und Christian Trautmann, Berndorf

ein Silber- und ein Graureiher auf der Wiese an der Twiste.

Details

7. 17.12.2016

Bernd Hannover, Bad Wildungen

Schlossberg Bad Wildungen:
1 Uhu ruft nachts

NABU-Obstwiese Neue Mühle Bad Wildungen:
1 Misteldrossel

Details

8. 18.12.2016

W. Lübcke

Seit dem 13.12. hält sich ein diesjähriger Gelbschnabeltaucher
auf dem Diemelsee bei Kotthausen auf. Der Vogel wurde von Bernd Koch (Wickede, NRW) entdeckt und am Folgetag von Franz-Josef Stein und Richard Götte bestätigt.
Von dem Vogel liegen inzwischen auf ornitho.de zahlreiche Beobachtungen und Belegaufnahmen vor.
Es handelt sich nach 41 Jahren um den zweiten Nachweis für Hessen.
Der Erstnachweis erfolgte vom 9. bis 25.1.1976 auf dem Rhein zwischen Bingen und Rüdesheim.
Der Gelbschnabeltaucher ist die größte Meerestaucherart. Er brütet in der küstennahen Tundra Russlands und Nordamerikas. Nur sehr selten wird er in Mitteleuropa beobachtet, dann vor allem an der Nord- und Ostseeküste.

Details

9. 18.12.2016

F.-J. Stein, A. Gottmann

WVZ am Diemelsee:
12 Zwergtaucher,
2 Haubentaucher,
1 Gelbschnabeltaucher,
21 Kormorane,
2 Höckerschwäne,
275 Stockenten,
8 Krickenten,
13 Reiherenten,
73 Graugänse,
14 Kanadagänse,
31 Nilgänse,
5 Graureiher,
1 Wasseramsel,
1 Gebirgsstelze,
1 verwilderte Hausgans.

Details

10. 19.12.2016

Günther Schade

ca. 100 Kolkraben - Bad Wildungen-Hundsdorf, Vor dem Gewehr (südlich Hundsdorf). Bei einem Spaziergang flogen besagte Kolkraben auf - meine Schätzung ca. 100 - um sich nach kurzer Zeit wieder niederzulassen. Da davon auszugehen ist, dass nicht alle aufflogen, muß die tatsächliche Anzahl noch höher liegen. Während des Auffliegens kamen 4 Individuen direkt auf mich zugeflogen, umkreisten mich mehrere Male in kurzer Distanz (ca. 3-4 Meter Abstand), um dann wieder zur Gruppe zurück zu fliegen. Dieses Verhalten von Kolkraben habe ich in der Vergangenheit schon öfters beobachtet !

Details

11. 23.12.2016

W. Lübcke

NSG Krautwiese am Wesebach:
1 Sommergoldhähnchen,
zusammen mit 2 Wintergoldhähnchen

Details

12. 29.12.2016

W. Lübcke

Zu der Gelbschnabeltaucher-Beobachtung hat mir Stefan Stübing folgendes mitgeteilt:
"Der Gelbschnabeltaucher ist im Eistaucher-Kapitel unserer Avifauna noch als Gelbschnabel- oder Eistaucher enthalten; vor 8 Jahren waren dann die Originalfotos aufgetaucht,
die eindeutig einen Gelbschnabeltaucher zeigen. Publiziert ist die Meldung in der Avifauna von Rheinland-Pfalz."

In dem Kapitel Eistaucher von Josef Kreuziger (2000) in der "Avifauna von Hessen" ist zu lesen:
"Ein großer Seetaucher konnte über 2 Wochen vom 9.1. bis 24.1.1976 auf dem Rhein bei Bingen-Gaulsheim, Rheingau-Taunus-Kreis, beobachtet werden. Hierbei haben einige Beobachter das Tier als Eistaucher, andere wiederum als Gelbschnabeltaucher (Gavia adamsii) bestimmt. Solange keine gesicherte Beschreibung oder Photo vorliegt, kann diese Beobachtung nicht als erster hessischer Nachweis eines Gelbschnabeltauchers eingestuft werden.
Dass es sich sicherlich um eine der beiden Arten handelte, ist unbestritten."

Details

13. 29.12.2016

W. Lübcke

Gelbschnabeltaucher:
Trotz ganztägiger Nachsuche durch mehrerer Ornithologen konnte der Vogel nicht mehr beobachtet werden.

Details

14. 02.01.2017

Ursula und Christian Trautmann, Berndorf

ein Grünspecht im Garten auf Nahrungssuche.

Details

15. 06.01.2017

Karl u. Helga Müller
An der Orke 2
34516 Vöhl-Niederorke
von 12Uhr bis 13Uhr 1Sunde

3x Blaumeise
2x Kohlmeise
1x Kleiber
1x Amsel
2x Finken ? Buch oder Berg

karlmueller@at-netz.de

Details

16. 09.01.2017

W. Lübcke

Heute wurde von Theo Koch vom Edersee
ein immaturer Seeadler gemeldet (s. ornitho.de).
Wem gelingt die nächste Beobachtung?

Details

17. 11.01.2017

W. Lübcke

Edersee, Waldecker Bucht:
1 immat. Seeadler
1 ad. Silbermöwe
5 ad. Sturmmöwen

Details

18. 15.01.2017

Franz-Josef Stein,
Alfred Gottmann

WVZ am Diemelsee:
9 Zwergtaucher,
9 Reiherenten,
Kormorane,
2 Höckerschwäne,
183 Stockenten,
0,1 Krickenten,
32 Reiherenten,
1 Kanadagans,
4 Nilgänse,
1 Graureiher,
1 Wasseramsel

Details

19. 15.01.2017

Ursula und Christian Trautmann

Twistesee unterhalb des Womo-Platzes:
mindestens 50 Bläßhühner
20 Stockenten
11 Kormorane.

Details

20. 16.01.2017

Sommer Goldhähnchen

Am 16.01. saß ein Sommer Goldhähnchen an der Terrassentür und eins lag auf der Seite auf der Terrasse in Korbach Lelbach. Evtl. sind sie gegen die Hauswand oder das Fenster geflogen. Ich habe sie in einen Korb gestzt, danach sind sie weggeflogen. Jetzt das selbe wieder am 3.2.2017: Es war aber nur eins. Wieder in einen Korb und nach einer Stunde ist es weggeflogen.

info@riamoden.de

Details

21. 16.01.2017

Ria Kares

Am 16.01.2017 waren 2 Sommer Goldhähnchen auf unserer Terrasse in Korbach-Lelbach. Eins saß am Terrasseneingang, das andere lag wie Tod an der Terrassenwand. Nachdem ich sie Beide in einen Korb gelelgt habe, sind sie irgendwann weggeflogen. Jetzt am 4.02. wieder eins an der Hauswand der Terrasse. Es lag quer am Boden, habe es in den Korb gesetzt, nach einer Stunde ist es weggeflogen.

info@riamoden.de

Details

22. 18.01.2017

Gerhard Kalden

Walter Sellmann medet.
Kraniche, rund 200, 18.30 h, über Allendorf-Eder, !!! nach SW !!

Details

23. 19.01.2017

Bernd Hannover, Bad Wildungen

Schlossberg Bad Wildungen:
2 Heckenbraunellen
4 Buchfinken

Details

24. 24.01.2017

Dieter Schnatz

Eine Wacholderdrossel im Garten, Foto vorhanden!

dischnatz@gmail.com

Details

25. 26.01.2017

Dieter Schnatz

Ein Grünspecht im Garten; Foto vorhanden!

dischnatz@gmail.com

Details

26. 27.01.2017

Gerhard Kalden

Eder bei Ederbringhausen, 15.45 h:

Höckerschwan 8
Schwarzschwan 1
Zwergtaucher 3 zusammen
Stockente, 6
Gänsesäger 1,0

Details

27. 31.01.2017

Gerhard Kalden

Eder Herzhausen, 16 h
105 Stockenten
1,0 Reiherente dabei

Details

28. 04.02.2017

Robert Götte

10.45 Uhr 60 Kraniche Richtung Norden unterwegs.

Details

29. 04.02.2017

Werner Friedrich
Bad Wildungen

zwischen 10 und 10:30 Uhr
etwas ungeordneter Kranichzug über der Stresemann Straße Richtung NO,
ca. 45 Ex.

Details

30. 04.02.2017

W. Lübcke

Heute zogen die ersten 15 Kraniche über Edertal in Richtung Nordosten.
Siehe dazu unter "Informieren" die "Neuigkeiten für Ornis".

Details

31. 05.02.2017

Ch. Mischel

Ein Fasanenmännchen zwischen Bad Wildungen und Wenzigerode

05621 800422

Details

32. 08.02.2017

Gerhard Kalden

Gerhard Weinreich meldet:
500-900 Erlenzeisige bei Sehlen an der Schweinfe

Details

33. 14.02.2017

Günther Schade

1 singende Misteldrossel - Erstgesang (Wölftekopf zw. B.W.-Hundsdorf u. Dülfershof)

Details

34. 15.02.2017

Armin Fackiner

Kraniche über Vöhl
23 Kraniche um 16:30 Uhr > NO
36 Kraniche um 16:55 Uhr > NO
ca. 270 Kraniche um 17:05 Uhr > NO
ca. 100 Kraniche um 17:10 Uhr > NO
Nähe Vöhl
ca. 40 Feldlerchen

Details

35. 15.02.2017

W. Lübcke

Heute gab es wieder einen kräftigen Schub beim Heimzug der Kraniche.
Hessenweit wurden zahlreiche Beobachtungen gemeldet.
Für Waldeck-Frankenberg gab es 13 Meldungen im Internetportal ornitho.de und zwei
auf der NABU-Kreisseite.

Details

36. 15.02.2017

Gerhard Kalden

Klaus Böhme meldet:
nicht wenige Feldlerchen , Ederaue bei Rennertehausen

Details

37. 15.02.2017

Kohoutek,Walter

Heute 18.12Kraniche Frankenberg-Ost nur gehört

Details

38. 15.02.2017

Gerhard Kalden

Wulf Schröder meldet.
Kraniche, 18.05 h, 2 Keile zus. 400-500 Es, üb.Feankenberg west

Details

39. 15.02.2017

Maria Schnatz
Frank Boucsein
gemeldet an Steffen Seibert

Kraniche
16:30 Uhr 3 Keile ca. 300 Tiere über Gemünden-Lehnhausen

19:30 / 20:00 Kranischrufe über Gemünden

post@seibert-web.de

Details

40. 15.02.2017

W. Lübcke

Mitteilung Hermann Sonderhüsken:
Auf Edertaler Storchenhorst steht ein Weißstorch ohne Ring.
Es handelt sich also nicht um einen vorjährigen Brutvogel.
Da waren beide beringt.
Belegfoto!

Details

41. 15.02.2017

Gerhard Kalden

E. Schlochow meldet:
Kraniche, rund 160, um 16 h, ü. Frankenberg-Ost

Details

42. 16.02.2017

Ursula und Christian Trautmann

16.30 Uhr etwa 100 Kraniche über Berndorf gen Norden

Details

43. 16.02.2017

Gerhard Kalden

E.P.Rade meldet:
Kraniche, etwa 100 über Hatzfeld-Lindenhof gegen 16 h

Details

44. 16.02.2017

Gerhard Kalden

Klaus Böhme meldet:
gegen 17.30 h etwa 200 Kraniche über Löhlbach

Details

45. 17.02.2017

Gerhard Kalden

Frankenberg-Ost:
Kraniche 24 kreisend um 12.05 h
Kraniche Mind. 120, zwei Keile nebeneinander, 15.22 h

Details

46. 18.02.2017

Gerhard Kalden

Herzhausen - Eder:
Silberreiher 1
Graureiher 2
Haubentaucher 1
Stochenten mind. 10
Kanadagans 4, eine mit weißem Kopf

Viermünden, Edertal:
Silberreiher 2

Details

47. 19.02.2017

Gerhard Kalden

K.Prause meldet:
Kraniche: gr. Keil ü. Frankenberg-Ost, gegen 16.30 h

Details

48. 19.02.2017

W. Lübcke

Heute war wieder starker Kranich-Zug:
ornitho.de: 20 Meldungen
NABU-Kreisseite: 4 Meldungen
Naturgucker: 1 Meldung

Details

49. 19.02.2017

W. Lübcke

Der Frührjahrszug kommt in Gang!
Nicht nur die Kraniche ziehen.
Aus dem Kreisgebiet wurden seit dem 15. Februar folgende Meldungen
bei ornitho.de gemacht:
Rotmilan: 4 Meldungen (8 Exemplare)
Kiebitz: 11 Meldungen (Maximum 329 Ex., J. NAGEL)
Goldregenpfeifer: eine Meldung: 20 Ex. auf dem Böhlen bei Goddelsheim
(J. BECKER)
Feldlerche: 21 Meldungen, Erstgesang am 16.2. (E. HÖHLE)

Details

50. 19.02.2017

Steffen Seibert

17:35 Kraniche über Gemünden Richtung N (1 Keil, ca. 350 Tiere)
17:52 Kraniche über Gemünden Richtung NO (2 Keile, ca.180 Tiere)
17:58 Kranische über Lehnhausen Richtung NO (1 Keil ca. 150 Tiere)

Details
Datumsformat TT.MM.JJJJ