Rezension: Die Vögel Mitteleuropas im Flug bestimmen

zurück zur Seite "Rezensionen"

 
Neues Bestimmungsbuch schließt eine Lücke

FIEDLER, W., FÜNFSTÜCK, H.-J. u. W. NACHTIGALL (2017): Die Vögel Mitteleuropas im Flug bestimmen.
Verlag Quelle&Meyer Wiebelsheim, 552, S., 679 Fotos, ISBN 978-3-494-01673-3

 

Bestimmungsbuch - Voegel Mitteleuropas im Flug bestimmenWer kennt nicht die folgende Situation? Ein Vogel fliegt rasch über uns hinweg, aber wir können ihn nicht sicher bestimmen. Es ging einfach zu schnell und die Entfernung war recht groß. Auf welche Merkmale hätten wir achten müssen?

 

Dazu bietet jetzt ein neues Bestimmungsbuch hervorragende Hilfen. Auch wer bereits mehrere Vogel-Bestimmungsbücher besitzt, sollte unbedingt dieses Buch erwerben, das speziell für die Bestimmung von Vögeln im Flug konzipiert wurde. Es schließt eine Lücke auch im bestens ausgestatteten Bücherschrank eines jeden Ornithologen und ist hilfreich bei Exkursion sowie ganz besonders bei Zugvogel-Planbeobachtungen.

 

Profitieren konnte diese Publikation von der stark gestiegenen Verfügbarkeit guter Fotos von Vögeln im Flug, die unter natürlichen Bedingungen entstanden sind und die charakteristischen Bestimmungsmerkmale treffend zeigen.

 

Für die Bestimmung fliegender Vögel sind neben den optischen Merkmalen auch die Lautäußerungen sehr wichtig, sei es während des Fluges oder auch beim Abfliegen. Die Informationen dazu hat Hans-Heiner Bergmann beigesteuert, bescheiden „unter Mitarbeit von“ aufgeführt. Bei jedem Artkapitel kann ein QR-Code über die Kamera eines Smartphones oder Tablets eingelesen und so im Internet eine Tondatei abgerufen werden.

 

Die 468 Artkapitel sind sehr informativ und übersichtlich gestaltet. Aufgeführt werden jeweils neben den deutschen die englischen, französischen, spanischen und italienischen Namen, wozu auch die entsprechenden Register nützlich bei Exkursion im europäischen Raum sind. Die Lebensräume sind durch Symbole gekennzeichnet. Es folgen Informationen zum Status. Dann Angaben zur Flügelspannweite, bei etlichen Arten auch zur Fluggeschwindigkeit und zur Flügelschlagfrequenz. Inwieweit diese konkreten Werte für die Bestimmung erforderlich sind, sei dahingestellt. Von zentraler Bedeutung sind die Abschnitte zur Flugweise und zu den Lautäußerungen. Nützlich sind schließlich auch die Rubriken „Ähnliche Arten“ und „Beobachtungstipps“. Die Fotos zeigen bei etlichen Arten die verschiedenen Alterskleider und unterschiedliche Kleider der Geschlechter.

Wolfgang Lübcke

 

Website des Verlags